Articles

Wut verstehen und warum sie für uns schädlich ist


 

Common Ground, San Francisco, USA, April 2017

 

Wut kann sehr destruktiv sein. Dies gilt nicht nur für die Menschen die der Wut ausgesetzt sind, sondern ebenso für Person, die „nur“ verärgert ist.  Dr. Wanda Prantnicka, unabhängige Dozentin und Buchautorin, lehrt, dass Wut die Wurzel von Krankheiten und mentalen Störungen ist und zur Besetzung von Geistern führen kann. 

Dr. Pratnicka ist eine ausgesprochen begabte Therapeutin, die die Fähigkeit besitzt zu sehen, ob sich Geister bei Menschen aufhalten. Sie ist in der Lage den Geist aus der Entfernung fort zu geleiten. Dies ist bemerkenswerter Weise ihre übliche Vorgehensweise und hat gar nichts mit der Art und Weise zu tun, wie es in den meisten Horrorfilmen dargestellt wird. 

In ihrem Bestseller “Von Geistern besessen - Exorzismen im 21. Jahrhundert”, erklärt Dr. Pratnicka, dass Angstzustände, Depressionen, starker emotionaler Stress, Energielosigkeit, ernste Krankheit oder psychologische Störungen, durchaus ein Anzeichen von Geistbesetzung sein kann. Geister können der Grund für häusliche Disharmonie, Beziehungsprobleme und unerklärliche medizinische Störungen sein, die die Ärzte nicht mit wissenschaftlichen Instrumenten erfassen können. Die Besetzung von Geistern ist eine der am meisten unbekannten, kontroversen, missverstandenen und am wenigsten beachteten Formen von physischer, energetischer und spiritueller Krankheit. Die meisten Menschen, die unter einer Besetzung durch Geister leiden glauben, dass die Dinge, die ihnen passieren, einzigartig sind und es meiden, aus Angst, man hält sie für geistesgestört, darüber zu sprechen.

Wie gelingt es den Geistern einen Menschen zu besetzen? Wut ist eine der vielen Gründe, wie sie Dr. Pratnicka in ihrem Buch “Von Geistern besessen” beschreibt. Sie erklärt darin, dass Wut eine Emotion niedriger Resonanz ist, die es den Geistern ermöglicht, sich anzuhaften, weil es eine Art energetische Tür öffnet. Geister haften sich oft an Menschen, die energielos oder ohne Bewusstsein sind, wie zum Beispiel wenn sie schlaflos oder überarbeitet sind, unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen oder sich in Narkose, etc. befinden.  Einmal im inneren des Energiefeldes einer Person intensivieren die Geister die Symptome – negative Empfindungen wie Zorn, Aggression, Hass, Angst usw.

Die Idee ist einfach zu erklären aber es ist durchaus eine Herausforderung in der Praxis. Ich unterzog mich einer Läuterung mit Dr. Pratnicka und fand, dass ich plötzlich frei von Angst, Depressionen und Gefühlsausbrüchen war, die mich jahrelang periodisch plagten.

Es ist möglich, dass aggressives Verhalten in Wirklichkeit von einem Geist ausgeht, egal ob es sich um Stimmungsschwankungen oder Alkoholexzesse handelt. Es gibt Geschichten von Menschen, die keinen Wunsch danach verspüren, ihrer Familie gegenüber respektlos zu sein oder sie gar zu misshandeln, aber der Geist veranlasst sie so zu handeln. Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass sie besetzt sind. Deshalb lohnt es sich herauszufinden, ob die negativen Symptome durch Geister verursacht werden. Wenn das Problem ein Geist ist, werden keine anderen Therapien, noch Medikamente behilflich sein, um das, womit wir kämpfen, zu behandeln. 

 

Originlartikel in Common Ground n PDF





Do You Need Help?
Call to free yourself from ghosts, emotional/mental disturbances, illness.