Einleitung


Auf dieser Seite befinden sich Ausschnitte aus Wanda Pratnickas Buch
"Erkenne die Wahrheit und sei frei" 

 

Lieber Leser, wir leben in Zeiten großer Veränderungen. Aus diesem Grund sollten wir sehr froh sein, doch viele Menschen reden pausenlos und ausschließlich über den nahenden Untergang. Das ruft in den Menschen eine riesige unterschwellige Angst hervor. Also habe ich die Aufgabe übernommen, nicht so sehr diese Angst zu mildern als vielmehr sie für immer aus deinem Leben zu entfernen. Ist es doch unmöglich, mit einer so großen Last zu leben und normal zu funktionieren. Das wirkt sich sehr negativ nicht nur auf dein Leben sondern auf das Leben überhaupt aus. 
Ungeachtet dessen, wovor du derzeit Angst hast, steckt hinter dieser Angst stets die grundlegende riesige Furcht, die mit deinem Tod und deinem Nichtsein verbunden ist. Eben sie lähmt dich so, erdrückt dich, ist für jede deiner Entscheidungen ausschlaggebend. Derweil bist du dir ihrer nicht einmal bewusst. Aus diesem Grund ertragen die meisten Menschen die Vertiefung dieses Themas nicht. Sie geben sich in ihrer Naivität der Illusion hin, dass der Tod einen großen Bogen um sie macht, wenn sie es nicht anschneiden. Es ist jedoch genau umgekehrt. Erst wenn du das Phänomen, das wir umgangssprachlich „Tod“ nennen, kennen lernst, wenn du es begreifst und akzeptierst, hast du die Chance, dass der sogenannte „Tod“ dich nicht unerwartet überrascht. 
Vielleicht fürchtest du dich wie viele andere Menschen, das Thema Tod aufzugreifen. Das resultiert ausschließlich daraus, dass du nichts oder nicht viel über ihn weißt. Daher verstehst du nicht, was im Moment des „Tods“ geschieht, infolgedessen lähmt dich eine riesige Furcht vor diesem Ereignis. Das Wort „Tod“ müsste in Anführungszeichen geschrieben werden, denn in Wahrheit gibt es den Tod gar nicht. Du stirbst niemals. Nur dein Körper stirbt. Während des sog. „Tods“ legst du ihn ab wie alte zu nichts mehr zu gebrauchende Kleidung, während du als eigentlicher Mensch weiter existierst und das ist das ewige Leben. Die Tod genannte Transformation ist in Wirklichkeit der Übergang von einem Bewusstseinsstand in einen anderen, aber noch richtiger wäre es zu sagen, dass es der Übergang von einem Klassenzimmer in ein anderes ist. 
Dieses Buch hat die Aufgabe, deine Angst zu zerstreuen und dir Mut zu zusprechen. Ich möchte nämlich, dass du ruhig und vertrauensvoll durch das Leben gehst und dich nicht heimlich durchschlängelst, ständig um dein eigenes Leben und das Leben deiner Nächsten zitternd. 
Lieber Leser, ich bin mir darüber im Klaren, dass dies ein abscheuliches Thema ist und du dich ihm unwillig nähern wirst. Führe dir jedoch vor Augen, dass du dich früher oder später diesem Problem wirst stellen müssen. Dann wird es dich nicht überraschen und wie der Blitz aus heiterem Himmel treffen. Zum jetzigen Zeitpunkt hast du genügend Zeit, um dich und die Deinen (wenn sie es wollen) auf einen bewussten, sicheren Übergang auf die andere Seite des Vorhangs vorzubereiten. 
Du kannst allerdings nicht davon ausgehen, dass deine Nächsten sich dem hier dargelegten Wissen öffnen werden. Dann kannst du nichts tun. Du darfst sie nicht mit Gewalt belehren. Natürlich wäre es besser, wenn deine Familie oder deine Freunde über dieses Wissen verfügten und in Seelenfrieden lebten. Dann entwickelten sie sich und dächten genau wie du. Wenn es nicht so ist, so hast du nicht das Recht, sie zu irgendetwas zu zwingen. Du kannst lediglich warten und darauf hoffen, dass sie ihre Überzeugungen ändern, doch es kann auch sein, dass dies niemals eintreten wird. Beginne also die Entwicklung bei dir selber und hoffe im Stillen, dass sie in deine Fußstapfen treten werden. Andernfalls vergeudest du deine Chance auf dieselbe Weise wie sie ihre nicht ergriffen haben. Daher mahne und dränge sie nicht, dass sie sich entwickeln und in deine Fußstapfen treten, denn das bringt weder dir noch ihnen etwas. 
Ich richte dieses Buch natürlich an alle Menschen, nicht nur an Kranke, Alte oder Sterbende. Wenn du die hier präsentierten Informationen aufgenommen haben wirst, hörst du auf, dich vor dem Tod zu fürchten und bereitest dich auf die dir angemessenste Weise auf ihn vor wie auf eine Reise. Du wirst mit dem Tod vertraut, was dir die Angst davor nimmt. Dann hörst du auf dich zu fürchten und wirst sowohl in dieser als auch in jener Welt unverzagt sein. 
Wenn du in der Familie jemanden hast, der schwer krank ist, oder du dich in Trauer befindest, dann hilft dir dieses Buch, diese sehr schweren Momente jetzt und in Zukunft durchzustehen. Das hier präsentierte Wissen wird auch von jenen gebraucht, die sich professionell mit Kranken beschäftigen. Es hilft, die Lebensqualität jener, die wir Lebende nennen und jener, die wir Verstorbene nennen, zu verbessern. 
Wenn du jung und gesund bist, so ist das für dich eine sehr angemessene Lektüre. Es ist höchste Zeit, dass du dich mit ihr bekannt machst. Verschiebe sie nicht auf später, denn du lebst nicht in einer Welt, in der der Tod nur im Alter kommt, nachdem du dein Leben würdig gelebt hast. Es ist im Gegenteil genau umgekehrt – der Tod scheint auf Schritt und Tritt zu lauern. Aber solltest du nicht eben deshalb mehr als jetzt darüber wissen wollen? 
(...)
Ich formuliere das Problem des Tods in diesem Buch stark vereinfacht. Ich beschränke mich hauptsächlich auf den physischen Körper, den wir im Augenblick des „Tods“ ablegen wie abgetragene, zu nichts mehr zu gebrauchende Kleider, und berichte nur wenig von dem eigentlichen Menschen, der nach dem Abgang des physischen Körpers weiter existiert und so funktioniert wie in seinem physischen Leben. Das ist ein zu umfangreiches Wissen als dass es sich in einem Buch unterbringen ließe. 
(...)
Das, was du in dieser Abhandlung liest, ist für jeden von uns die wichtigste Sache unter der Sonne, denn von diesem grundlegenden Wissen oder Unwissen darüber, Wer Du im Wesen Bist hängt die Qualität deines täglichen Lebens sowohl auf der Erde als auch dort, wo du dich nach ihrem Verlassen befinden wirst, ab. 
(...)
Ich hoffe, dass du nach dem Lesen dieses Buches dein Leben aus einer anderen Perspektive betrachtest und dass du dich von den Sinnestäuschungen bzw. Illusionen, die du bisher für das Leben gehalten hast, freimachst. Alles, worüber ich hier schreibe, weißt du in den tieferen Schichten deines Wesens bereits, meine Rolle besteht einzig und allein darin, dich an das zu erinnern, was schon in dir ist. 
(...)
Die meisten Menschen haben sich diese Regeln nicht zu Eigen gemacht, infolgedessen sterben sie unwissend und fürchten dann den Übergang auf die andere Seite des Vorhangs. Viele verfallen dem Trugschluss, dass sie nach dem Tod des physischen Körpers dasselbe Leben führen wie bisher und dass sich für sie nichts geändert hat. Doch nach ihrem Tod, kann sich für uns, die wir noch das physische Leben haben, sehr viel ändern und zwar deshalb, weil solche Verstorbenen bei uns bleiben. Den meisten Menschen ist das nicht bewusst, daher erweisen sich die Folgen eines solchen Sachverhalts in den meisten Fällen als schlimm. 
(...)
Was du, lieber Leser, mit diesem Wissen machst und ob du daraus eine Lehre für dich ziehst, hängt von deiner Entscheidung ab. Möge dir hier dein eigenes Herz diktieren, was du zu tun hast. Du kannst natürlich nichts tun und im Unwissen verharren, denn das hast du ja schon seit so langer Zeit getan. Für Gott und das Universum macht es keinen größeren Unterschied, was du entscheidest und tust. Doch die Änderung, die sich aus der Aneignung der hier geschilderten Prinzipien ergibt, kann sich als sehr hilfreich und spürbar sowohl für dich als auch für dein Umfeld erweisen.



Do You Need Help?
Call to free yourself from ghosts, emotional/mental disturbances, illness.