Das Universum


Auf dieser Seite befinden sich Ausschnitte aus Wanda Pratnickas Buch
"Im Kreis des Lebens, Buch 1"

Das Universum ist die Summe aller sichtbaren und unsichtbaren Dinge und füllt den ganzen unendlichen Raum aus. Es ist ein großes Ganzes, das sich aus einer unendlich großen Zahl diverser Bestandteile zusammensetzt. „Universum“ ist der zweite Name Gottes, denn was immer wir von Gott behaupten würden, können wir genauso vom Universum behaupten, genauer gesagt vom Multi-Universum, weil Es aus einer unzähligen Menge Universen besteht. Das Ziel des Universums ist das Ziel des Universums der Endzeit. Gott hat sich selbst beschrieben: „Ich Bin, der Seiende und es gibt niemanden außer mir“. Das Universum ist ein Absolutum, es ist ALLES. Es ist die Summe allen Lebens, aller Substanz, aller Intelligenz und aller Macht. In Ihm ist alles Wissen und die Summe aller Macht enthalten, weil Es allwissend und allmächtig ist. Es ist auch die Summe aller Substanz, denn aus Ihm sind alle Dinge hervorgegangen. Es ist allumfassende Liebe, denn Es ist zu einem System vereinigt und agiert als eine Einheit, als unteilbares EINES. Die Liebe ist die verbindende Hauptregel, das grundsätzliche Verbindungsmedium, welches das Universum in Einigkeit und vollkommener Harmonie in allen seinen Aktivitäten hält.
Das menschliche Wesen ist ein Teil des Ganzen, das wir Universum nennen, deshalb auch, lieber Leser, ist das Universum die Bühne, auf der sich deine verborgensten Träume verwirklichen lassen. Es werden sich jedoch in ihm nur solche Träume verwirklichen, die du dir vorstellen kannst und nicht die, welche du nicht im Stande bist zu sehen. Wie du siehst, ist es ein dynamisches System, ein System aus ständigem Wundergeschehen. Was du im Stande bist dir vorzustellen, ist das, was du vom Universum erhältst. Überlege also, was dir das Universum liefern wird; wenn du dir ständig vorstellst, daß du mit dem Geld nicht bis zum nächsten Zahltag hinkommst, daß eine Reifenpanne passieren könnte und du kein Ersatzrad hast, daß du deinen Job wegen der jetzigen Krise verlieren könntest. Siehst du diese Nuance, den Angelhaken, dem so viele Leute zum Opfer fallen? Das Universum ist so gebaut, daß es auf unser Bewußtsein reagiert, aber gibt dir so ein Bewußtseinsniveau zurück, welches du eingibst. Wenn du dir deiner Armut bewußt bist, dann wird dieses Bewußtsein dir noch mehr Armut bringen. Wenn du dir deines Reichtums bewußt bist, dann wird er sich mehren. Das genau ist in der Bibel gemeint mit: „Wer hat, dem wird gegeben, und wer nicht hat, dem wird auch noch das letzte Hemd genommen“ (also das, was ihm sein Besitztum zu sein scheint). Wie du siehst, ziehen deine eigenen Gedankenmuster Umstände und Erfahrungen an, die ein perfektes Bild dessen sind, was du Tag für Tag denkst und welche Emotionen du damit verbindest.
Die Menschen werden von überall mit schlechten Nachrichten bombardiert. Du schaltest den Fernseher an, schaust dir irgendetwas an, die Tagesschau, einen Film oder einen Zeichentrickfilm für Kinder und überall siehst du Gewalt, Blutvergießen, das Fehlen jeglicher Achtung vor dem Leben. Du erfährst nur, wieviele vergewaltigt, betrogen, bestohlen wurden. Was meinst du, lieber Leser, was für ein Leben Menschen führen, die sich mehrere Stunden lang mit solchem geistigen Mahl sättigen? Sind sie glücklich, zufrieden? Und was für eine Gesellschaft wird aus Kindern heranwachsen, die sich das ebenfalls anschauen und die viel intensiver als Erwachsene verinnerlichen, was sie sehen und hören?
Darum gibt es so viele Menschen auf der Welt, die sich selbst nicht verstehen. Je mehr Mühe sie sich geben, je mehr sie arbeiten, sich aufopfern, desto schlechter statt besser fühlen sie sich. Sie arbeiten und arbeiten, haben manchmal mehrere Jobs täglich und statt immer mehr Geld zu haben, haben sie immer weniger. Sie gehen immer erschöpfter und antriebsloser durch das Leben. Sie rätseln, was mit ihnen nicht stimmt, weil sie immer tiefer in ein Loch fallen, statt dank der investierten Bemühungen aus ihm herauszukommen. Verstehst du, lieber Leser, welche Konsequenzen das hat? Keine anderen als daß sie immer mehr von dem bekommen, woran sie ununterbrochen jeden Tag denken. Sie könnten sehr wohl ihre Situation ändern, sogar ohne zusätzliche Anstrengung, sie müßten nur ihr Denken verändern und die Emotionen würden umschwenken. Ich bin mir dessen bewußt, daß meine Worte an sich nicht im Stande sind dir etwas beizubringen. Die wahre Lehre kann nämlich nur aus der Lebenserfahrung kommen. Jedoch das Verbinden meiner Worte mit deiner Praxis kann einen meßbaren Gewinn bedeuten. Denke also ständig daran - all das, wohin du deine Aufmerksamkeit lenkst, woran du denkst, woran du glaubst oder was du erwartest, wird sich in deinem Leben, lieber Leser, materialisieren.
Als der Mensch das erste Mal sich auf der Erde einfand, konnte er sich noch so stark daran erinnern, Wer er im Wesen War, daß sein Wortschatz kaum negative Worte beinhaltete. Er lebte in Gott und mit Gott. Es konnte nicht anders sein, denn die Quelle, Gott, das Universum, die Höchste Intelligenz, die Höhere Kraft oder wie auch immer du diese Höhere Kraft nennen würdest, War immer da, Ist immer da und Wird immer da Sein. Es hat sich nichts geändert außer der Wahrnehmungsmethode des Menschen (seine Perzeption). Wie es dazu kam, erfährst du im Kapitel über die untergegangene Zivilisation.



Do You Need Help?
Call to free yourself from ghosts, emotional/mental disturbances, illness.